Anästhesie


Vorbereitung

Sie erhalten von uns ein Informationsdokument, in welchem Sie über die Narkose orientiert werden. Auf Wunsch laden wir Sie ein, mit Ihrem Kind die Räumlichkeiten im Parterre, wo die Operation stattfinden wird und die Aufwachräume sind, anzusehen.

Ein Kontakt mit dem Anästhesiearzt oder Ärztin ist bei Bedarf telefonisch wie auch persönlich möglich. Den verantwortlichen Narkosearzt lernen Sie und Ihr Kind dann sonst am Operationstag kennen um alle noch offenen Fragen zu besprechen.


Die Narkose

Normalerweise werden Operationen bei Kindern in Allgemeinanästhesie (Vollnarkose) durchgeführt. Alleinige Regionalanästhesien sind auch bei Kindern möglich, jedoch nur dann sinnvoll, wenn Ihr Kind dies wirklich selber möchte und mithelfen kann. Das Narkosemedikament wird entweder als nicht unangenehm riechende «Schlafluft» eingeatmet oder durch eine Spritze verabreicht.

Sie dürfen Ihr Kind in den Operationssaal begleiten, bis es schnell und in der Regel ruhig eingeschlafen ist. Am schlafenden Kind wird zusätzlich eine Regionalanästhesie oder ein peripherer Nervenblock angelegt. Dies ermöglicht Ihrem Kind möglichst schmerzfrei aus der Narkose aufzuwachen.


Nachbetreuung

Nach der Operation dürfen unsere kleinen Patienten bei uns ausschlafen und erwachen im Beisein ihrer Eltern. Sobald sich Ihr Kind wieder wohl fühlt, problemlos Nahrung zu sich nimmt und sich sicher und frei bewegen kann, dürfen Sie gemeinsam wieder nach Hause zurückkehren.

Für die anschliessende Schmerztherapie zu Hause  beachten wir die Vorlieben Ihres Kindes. So wird die Schmerzbehandlung  und Nachbetreuung auch zu Hause sorgenfrei sein. Am Abend setzen wir uns dann telefonisch mit Ihnen in Verbindung und erkundigen uns nach dem Wohlbefinden unserer kleinen Patienten. Natürlich stehen wir Ihnen auch nach Ihrer Rückkehr bei Fragen oder Unsicherheiten jederzeit zur Verfügung. Vom Narkosearzt, der für Sie und Ihr Kind telefonisch erreichbar bleibt, erhalten Sie ebenfalls die Nummer.